Was ist Active Directory?

Erstellt am 2. April 2000 von Rainer Gerhards.

Active Directory ist ein Verzeichnisdienst, der die Netzwerkverwaltung erleichtert. Dieser Dienst ist der Ersatz für die unter NT bisher verwendeten Domänen.

Ein Verzeichnisdienst ist eine gemeinsame, einheitliche Datenbank. Sie speichert Informationen zu allen Benutzer, Computern, Druckern, und Programmen im Netz. Benutzer können das Verzeichnis abfragen. Der Clou am Active Directory ist, dass auch Anwendungen (z. B. ein EMail-Server) das Verzeichnis nutzen können. Es bildet eine zentrale Stelle, die alle Systeminformationen verwaltet. Das erspart Administratoren aufwendige Doppelarbeiten. Den Benutzern ermöglicht es, alle Anwendungen ohne mehrfache Anmeldung nutzen zu können – sofern sie Active Directory unterstützen. Naturgemäß sind solche Programme im Moment noch rar. Man erwartet aber, das sich das in naher Zukunft ändert. Microsoft selbst wird im Sommer Exchange 2000 herausbringen, das sich dann vollständig in Active Directory integriert.

 

Back to Non-Printer Version